TEST Head Unterseite Tipps

Zahn- und Mundpflege

wie funktioniert sie und was brauche ich dafür?
Eine Umfrage in Deutschland hat ergeben, dass die überwiegende Mehrheit (über 70%) angeben, sich zweimal täglich die Zähne zu putzen. Die meisten Reparaturarbeiten, die ein Zahnarzt durchführt, betreffen Karies und Parodontose und sind auf mangelnde Zahnhygiene zurückzuführen.

Was machen wir falsch?

An der Häufigkeit des Putzens liegt es offensichtlich nicht.

Zum Zahneputzen hält man die Zahnbürste ungefähr im rechten Winkel zu den Zähnen und putzt vom Zahnfleisch Richtung Zahnspitze = „von rot nach weiss“ – zuerst die Kauflächen, dann die Aussenflächen und die Innenflächen. Dabei sollte man möglichst wenig Druck auf die Zahnbürste ausüben, damit das Zahnfleisch und der Schmelz, vor allem am empfindlichen Zahnhals, geschont werden. Soweit bringen wir es unseren Kindern von Kleinauf bei.

Ein Teil des Zahnes liegt aber im Bereich zwischen den Zähnen. Dort kommt man mit der Zahnbürste nicht überall gut hin. Deshalb empfiehlt es sich, diesen Bereich separat zu reinigen - Einzelheiten unter der Produktbeschreibung "Zahnseide". 

Auch die Zunge hat Beläge. Hier siedeln sich Bakterien an, die oft die Ursache für Mundgeruch sind. Es braucht nur wenige Sekunden, diese zu entfernen. Mit der Wechselkopf-Zahnbürste ist das besonders leicht. Klipsen Sie den Kopf aus, schaben mit dem kleinen vorderen Teil des Griffes die Zunge von hinten nach vorne ab und spülen den Griff unter Wasser ab. Dann können Sie den Kopf wieder einklipsen. Im Verhältnis zu anderen Zungenschabern hat die Zahnbürste einen kleinen Schaberbereich. Der Vorteil ist aber, dass es nicht so schnell zu einem Würgereiz kommt beim Säubern der Zunge. Und die Wirkung ist genauso effektiv.  

Yaweco LogoKarrenweg 11 | D-79872 Bernau | T. +49 (0) 76 75 / 92 96 55 | F. +49 (0) 76 75 / 92 96 47
info@yaweco.de