TEST Head Unterseite Tipps

Die Borsten

sind zu hart
Für alle, denen selbst die weichen Borsten zu hart sind, sei angemerkt, dass die Borsten unter warmen Wasser weicher werden. Je wärmer das Wasser ist desto weicher werden die Borsten. Bei Naturborsten ist dieser Effekt stärker als bei Nylonborsten. Nach dem Zähneputzen, wenn die Borsten wieder abkühlen, nehmen sie wieder ihre normale Beschaffenheit und Stärke an.

Kann man die Zahnbürste kochen bzw. in die Spülmaschine geben?

Sie können den Griff in die Spülmaschine geben, sie verträgt die hohe Temperatur. Lediglich der Schriftzug auf dem Griff wird verschwinden. Sie können sie auch kurz in heisses bzw. kochendes Wasser legen. Normalerweise ist das Abspülen unter Wasser aber ausreichend. Wenn Sie beim Kopfwechseln Ablagerungen im Kopfteil des Griffes finden, können Sie diese unter Wasser entfernen. Die Rückstände sind unbedenklich. Sie bestehen zum Teil aus Zahncreme, die das Bakterienwachstum hemmt.

Warum sollte man alle 8-12 Wochen die Köpfe auswechseln?

Vor allem aus hygienischen Gründen. Zwischen den einzelnen Borsten, in den Löchern, wo die Borsten im Kopf befestigt sind usw. sind Zwischenräume, in denen Rückstände hängen bleiben. Die Naturborste ist mikroskopisch betrachtet wie ein Rohr, das oben offen ist. Auch hier können sich Rückstände aus Zahncreme, Speichel usw. festsetzen – wenn auch nur in mikroskopisch kleinen Mengen. Ausserdem sind die Borstenenden rundgeschliffen, damit sie Zahnfleisch und Zahnschmelz nicht verletzen. Beim Abnutzen der Borsten trägt sich diese Abrundung teilweise wieder ab.
Mit dem yaweco-Nachfüllpack haben Sie gleich 4 Köpfe zum Auswechseln. Das erleichtert es, den Rat zu befolgen und nach 8-12 Wochen den Kopf zu wechseln. Das ist praktisch und günstig.

Sind die Zahnbürsten vegan?

Leider gibt kein Rohstofflieferant die Zusammensetzung seiner Materialien mit genauen Mengenangaben bekannt. Man kann jedoch davon ausgehen, dass in einem sehr geringen Anteil auch tierische Fette als Hilfs- und Betriebsstoff bei der Verarbeitung eingesetzt werden, da diese andere Eigenschaften haben als pflanzliche Fette. Wie erwähnt, ist dies vereinzelt der Fall und in geringen Mengen. Sie sind im endgültigen Produkt nur spurenweise nachweisbar (s. Zertifikat über tierische Inhaltsstoffe unter der Rubrik „Qualität“)

Yaweco LogoKarrenweg 11 | D-79872 Bernau | T. +49 (0) 76 75 / 92 96 55 | F. +49 (0) 76 75 / 92 96 47
info@yaweco.de