Image thumbnail

Wechselkopf-Zahnbürste II

Wechselkopf-Zahnbürste II – komplett biobasiert

Die yaweco Wechselkopf-Zahnbürste II besticht durch schlichtes, aber modernes Design. Borstenkonfiguration mit Hoch- und Tiefstellung einzelner Bündel ermöglicht eine gute Reinigung, auch der nicht so gut zugänglichen Bereiche. Die Borsten sind hierfür optimal abgerundet.

Das Wechseln des Kopfes ist einfach und leicht: auf den weißen Knopf drücken. Dabei kann die Zahnbürste ohne Kopf auch als Zungenschaber verwendet werden. Das kleine Teil am oberen Teil des Griffes (Kante) reinigt die Zunge sehr gut.

Die Zahnbürsten sind auf ihre Unbedenklichkeit (Verkehrsfähigkeit) getestet worden. D.h. es kann bestätigt werden, dass sie frei sind von PAK`s, Phthalaten (Weichmacher), Schwermetallen, Bisphenolen, etc.

Das Sortiment der yaweco Wechselkopf-Zahnbürste II ist breit gefächert. Es gibt sie mit Nylonfilamenten (PA 10.10 mit Rizinusöl) in medium. Alle Sorten sind farblich sortiert in 3 Grifffarben. Durch das Einsetzen eines Naturborstenkopfes aus einer Nachfüllpackung erhalten Sie auch eine Zahnbürste mit Naturborsten. Zu allen Borstenausführungen gibt es Nachfüllpackungen. Die Nachfüllpackungen sind mit 4 Köpfchen pro Verpackung preiswert und ökologisch sinnvoll.

 

Informationen zur Zusammensetzung des Produkts

Einsatz alternativer Materialien in allen Teilen

Der Bürstenkopf ist identisch zum zuvor beschriebenen Kopf der Wechselkopf-Zahnbürste I und besteht aus: über 60% Biopolymeren auf Basis von Zuckerbausteinen, außerdem: mineralische Füllstoffe, natürliche Wachse, biologisch abbaubare Additive.

Die Borsten (Filamente) bestehen aus dem Basismaterial PA 10.10 und enthalten Rizinusöl statt Rohöl.

Zu den Naturborsten vom Schwein ist zu erwähnen, dass sie von einer in China lebenden Sorte Schwein gewonnen werden, das Borsten hat, die für die Verwendung in einer Bürste geeignet sind. Die Borsten werden nur von bereits getöteten Tieren genommen, so dass Tierquälerei für die Borstengewinnung auszuschließen ist. Das Borstenmaterial wird gekocht und damit sterilisiert bzw. keimfrei gemacht. Die Ware wird für den Transport luftdicht und sicher verpackt.

Der Griff besteht, ebenso wie der Kopf, aus einem biologisch abbaubaren Material, mit über 60% Biopolymeren, mineralischen Füllstoffen, Wachsen und so weiter.

Die Verpackung besteht aus Karton, der zu über 90% aus Recyclingmaterial besteht und noch mit einer Folie in der Haube besteht aus Bio-PET (Monoethylenglycol aus Zuckerrohr). Künftig wird die Verpackung auf eine volle Pappe-Verpackung umgestellt.